Hallo Medien-Welt!

In diesem Referat arbeiten die Medienreferenten der Landesverbände und andere interessierte Verbandsmitglieder zum Aufgabengebiet „Neuen Medien im Kunstunterricht“.
Seit gut 10 Jahren trifft sich die Gruppe in regelmäßigen Abständen. In der Anfangszeit wurden die Chancen der digitalen Medien für den Kunstunterricht ausgelotet und erprobt. Daraus entstand die Broschüre „Computer – Fachtypische Anwendungen im Kunstunterricht“, die 2004 nicht nur gedruckt erschien, sondern in erweiterter Fassung auch in digitaler Form unter http://www.medien.bdk-online.info zu finden ist.
Ein aktueller Arbeitsschwerpunkt der Gruppe widmet sich der Diskussion um eine rezeptive und produktive Filmbildung im Unterricht.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Audio, Film, Foto, Kriterien für Beiträge, Medientheorie, Tools, Web 2.0, Whiteboard | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hallo Medien-Welt!

KUNSTUNTERRICHT digital_vernetzt_mobil

Tagung und Fortbildung für Kunstlehrer/-innen
2.-3. September 2016
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Campus Design, Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)

Eine voranschreitende Digitalisierung des Alltags bringt kulturelle Phänomene hervor, die durch ortsunabhängige Verfügbarkeit von Daten, vernetztes Lernen und mobile Endgeräte geprägt sind. Im Unterricht haben Lernende wie Lehrende Zugriff auf Ausstattungen und Programme, die kollaborative Arbeitsweisen fördern und die Bewältigung komplexer Produktionsprozesse ermöglichen. Die Rezeption von Kunstwerken wird durch virtuelle Museumsrundgänge und der Digitalisierung von Sammlungen, die jederzeit online verfügbar sind, verändert. Dies wirft neue Fragen bezüglich Originalität, Kopie und Bildumgang auf. Die Produktion und fast zeitgleiche Verbreitung von fotografischen und filmischen Bildern mit dem Smartphone oder Tablet ist nun überall spontan möglich. Sie ist stark in der Lebenswelt Jugendlicher verankert, gewinnt im Alltag an Bedeutung und fordert eine visuelle Bildung in der Schule.
Was bedeutet dies für Kunstunterricht?
Wie kann auf Basis solcher Phänomene Unterricht entwickelt und durchgeführt werden? Welche Möglichkeiten digitaler Endgeräte und Anwendungen eignen sich für handlungsorientiertes Arbeiten? Welche Aufgabenstellungen und Arbeitsformen erweisen sich als sinnvoll?
Auf der Tagung wird diesen Fragen mit Präsentationen von Unterrichtsbeispielen und in praxisorientierten Workshops nachgegangen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben so die Gelegenheit, digitale, vernetzte und mobile Arbeitsweisen mit Blick auf Kunstunterricht kennenzulernen und auszuprobieren.

Veranstalter
Professur für Didaktik der bildenden Kunst an der BURG
in Kooperation mit dem Medienreferat des BDK e.V. – Fachverband für Kunstpädagogik
und dem BDK e.V. – Landesverband Sachsen-Anhalt

Konzeption und Moderation
Prof. Dr. Sara Burkhardt | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Klaus Küchmeister | Medienreferent des BDK e.V.
Verona Petermann | Medienreferentin des BDK e.V. Landesverband Sachsen-Anhalt

Kontakt: kupaed@burg-halle.de

Weitere Informationen und Anmeldung

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Express yourself!“: Die Perspektiven der Kinder- und Jugendfotografie

Jetzt anmelden zur bundesweiten Fachtagung

Ob in den Sozialen Medien, bei Wettbewerben oder in Ausstellungen: immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen das Medium Fotografie für persönliche Statements und künstlerische Aktivitäten. Auf diese Entwicklungen geht die Fachtagung „Express yourself“ ein, die vom 21. bis 23. September in der Akademie Remscheid und auf der photokina stattfindet. Die bundesweit ausgeschriebene Veranstaltung richtet sich an alle, die Fotoprojekte durchführen und sich für aktuelle künstlerische Trends und Methoden der Fotografievermittlung interessieren.

Die Fachtagung hat das Ziel, die kommunikativen  Potenziale der kulturpädagogischen Arbeit mit dem Medium Fotografie aufzuzeigen und innovative Konzepte zu diskutieren. In Workshops und Vorträgen geht es anhand von Beispielen aus der Praxis auch um ästhetische, rechtliche oder moralische Aspekte –  immer auch mit Blick auf die aktuellen technischen Entwicklungen des Mediums.

Initiatoren der Tagung sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum, das den Deutschen Jugendfotopreis durchführt und die Deutsche Gesellschaft für Photographie. Als Kooperationspartner beteiligen sich die Akademie Remscheid für kulturelle Bildung, die TU Dortmund, der BDK Fachverband für Kunstpädagogik NRW und die photokina.

Programm und Anmeldungen: akademieremscheid.de/de/seminar/fotografie-fachtagung

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Chance zur Einreichung beim Deutschen Multimediapreis mb21

Der Countdown läuft: Noch bis zum 07. August können medienbegeisterte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre ihre Arbeiten beim Deutschen Multimediapreis mb21 einreichen. Zugelassen sind alle multimedialen Umsetzungsformen: Video-Channels, Games und Apps sowie Websites und Blogs sind im Wettbewerb ebenso willkommen wie Installationen, Robotics oder künstlerische Performances.

Einreichungen zum Wettbewerb sind per Post und natürlich auch online möglich. Auch wer sich erst in letzter Minute zur Wettbewerbsteilnahme entscheidet, kann sich noch in Ruhe anmelden und seinen Beitrag hochladen. Alle wichtigen Informationen zur Anmeldung finden Interessierte auf der Wettbewerbs-Website www.mb21.de.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Deutscher Jugendfotopreis 2016

Tausende Bilder, Fotobücher und Collagen: Mit über 11.000 Arbeiten verzeichnete der Deutsche Jugendfotopreis doppelt so viele Einsendungen wie im Vorjahr. Die besten Arbeiten werden vom 20. bis 25. September auf der photokina in Köln (Halle 9.1 / A51-59) ausgestellt. Auf die 40 Preisträger warten Auszeichnungen im Gesamtwert von über 13.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 25. September statt. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) im Auftrag des Bundesjugendministeriums veranstaltet. Die Abschlussveranstaltung wird vom nordrhein-westfälischen Jugendministerium gefördert.

Auf der Suche nach dem besonderen Bild

Die Preisträger zwischen sieben und 25 Jahren stellten ihre Kreativität in verschiedenen Kategorien unter Beweis. Beim Thema „Sound in Sicht“ setzten sie fantasievoll Hörbares in Bilder um, in der Kategorie „Next Level“ experimentierten sie mit den kreativen Möglichkeiten der digitalen Bildgestaltung. Auch im Bereich „Freie Themenwahl“ überzeugten die Nachwuchsfotografen die von Bundesministerin Manuela Schwesig berufene Fachjury. „Die Jugendlichen suchen ganz bewusst nach dem besonderen Bild. Fotografie ist für sie vor allem ein Mittel, mit dem sie sich künstlerisch ausdrücken“, resümiert die Jurysprecherin Julia Fassbender vom Bundespresseamt. Diese Einschätzung teilt auch der Wettbewerbsleiter Jan Schmolling und fügt hinzu: „Auch diesmal wird der Deutsche Jugendfotopreis auf der photokina faszinierende Bildwelten präsentieren.“

Der Deutsche Jugendfotopreis wurde 1961 vom Bundesjugendministerium gegründet und zählt zu den größten und renommiertesten Wettbewerben. Er fördert Nachwuchstalente und stärkt die pädagogische Arbeit mit Fotografie. Langjährige Partner sind der Photoindustrie-Verband e.V., der die besten Fotogruppen auszeichnet, und die photokina. Die Ausstellung „Deutscher Jugendfotopreis 2016“ ist Teil der Internationalen Photoszene Köln.

http://www.jugendfotopreis.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BDK Beteiligung beim 16. Deutschen Multimediapreis MB21

Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre können erneut ihre Projekte einreichen
Ab sofort können alle, die Spaß am kreativen Umgang mit Medien haben, wieder zeigen, welche spannenden Möglichkeiten und Herausforderungen die Medienvielfalt bietet. Der Deutsche Multimediapreis mb21 zeichnet zum 16. Mal herausragende Projekte mit Sach- und Geldpreisen im Gesamtwert von über 10.000 Euro aus. Ob App, Website, Vlog, Game, Installation oder Performance: Gefragt sind digitale, netzbasierte, interaktive und crossmediale Projekte und Produktionen. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern, darunter der BDK, gefördert. Veranstalter sind das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) und das Medienkulturzentrum Dresden. Mitmachen können alle bis 25 Jahre, Teilnahme-Infos gibt es auf www.mb21.deEinsendeschluss ist der 17. August 2014.

Verspielt und vielfältig: Die Sonderpreise 2014
Dank zahlreicher Partner und Förderer können auch 2014 mehr als 20 Preise verliehen werden. Die Hauptpreise werden in 5 Altersgruppen vergeben, zusätzliche Gewinnchancen bieten sich beim thematischen Sonderpreis „Verspielt“ des Bundesfamilien- ministeriums oder bei den Sonderkategorien Medienkunst,Games und Creative Mobile. Künstlerische Schulprojekte werden als DigitalARTisten ausgezeichnet und erstmals würdigt der Wettbewerb Computeranimationen in einem Sonderbereich. Wer eine tolle Idee, aber nicht das nötige Wissen zur Umsetzung hat, kann im Konzeptbereich Medienwerk einen Workshop gewinnen. Zu allen Kategorien finden sich ausführliche Infos auf der Wettbewerbs-Homepage.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Wettbewerbe | Hinterlasse einen Kommentar

Preisverleihung bei MB21 in Dresden

 

Der „Deutsche Multimediapreis für Kinder und Jugendliche – MB21“ (http://www.mb21.de) ist der bundesweite Multimediawettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre in Deutschland. Insgesamt haben 1300 Jugendliche mit 259 multimedialen Produktionen teilgenommen. Davon sind 50 Produktionen aus unterrichtlichen Zusammenhängen gekommen und wiederum davon 7 Einreichungen aus dem Kunstunterricht. Der vom BDK ausgelobte Preis „DigitalARTisten“ ging an die Video AG der Grundschule Rieden für ihre experimentelle Verfilmung des Gedichtes „Erfülltes Leben“.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Wettbewerbe | Hinterlasse einen Kommentar

Bundeskongress der Kunstpädagogik 2015

Blinde Flecken der Kunstpädagogik

Der Bundeskongress 2015 findet, thematisiert und verhandelt, was nicht evident ist und bisher kaum Beachtung gefunden hat. Er fordert auf, Blinde Flecken der Kunstpädagogik zu benennen und zu beleuchten. Es geht um Erscheinungen, Aufgaben und Herausforderungen, die (derzeit) wenig oder gar nicht beachtet werden.
Vom Kongress gehen Impulse aus, sich intensiver mit diesen Themen zu beschäftigen und entsprechend zu forschen.

Termine zum Einreichen von Themenvorschlägen

1. Termin: 20. Oktober 2013
2. Termin: 31. März 2014
letzter Termin: 31. Oktober 2014
Die eingereichten Themenvorschläge sollen einen Umfang von maximal einer Seite haben. (Wer? Was? Zusammenhang zum Kongressthema, Arbeitsformen, benötigte Ressourcen, mögliche Sponsoren)

Weitere Infos finden sich unter www.buko15.eu

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BDK-Beteiligung beim MB21-Wettbewerb 2013

Der Deutsche Multimediapreis geht in sein 15. Jahr und gibt erstmals auch Jugendlichen bis 25 Jahren die Möglichkeit, ihre multimedialen Ideen und Projekte einzureichen.

Der Startschuss zum 15. Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche – MB21 ist gefallen. Bis zum 23. September 2013 können wieder multimediale Projekte beim Wettbewerbsbüro eingereicht werden. Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro sind dabei zu gewinnen.

Erstmals haben dabei auch Jugendliche bis 25 Jahre die Möglichkeit, an MB21 teilzunehmen. „Unsere neue Alterskategorie 21-25 Jahre soll es auch jungen Studierenden und Berufsanfängern ermöglichen, ihre innovativen Multimediaprodukte der Öffentlichkeit zu präsentieren“, so Kirsten Mascher, Projektleiterin von MB21. „Dennoch liegt mit unseren etablierten Kategorien Vorschule, 7-10 Jahre, 11-15 Jahre und 16-21 Jahre der Schwerpunkt des bundesweiten Wettbewerbs immer noch im Amateurbereich.“

Der BDK beteiligt sich mit dem Sonderpreis „DigitalARTisten“, welcher sich besonders an schulische Projekte richtet.

http://www.mb21.de/m899995564_661.html#main_navigation

http://www.mb21.de

Veröffentlicht unter Aktuelles, Film, Wettbewerbe | Hinterlasse einen Kommentar

Handyfilmwettbewerb Ohrenblick mal! 2013

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2013

Klar, mit dem Handy kann man telefonieren, SMS verschicken, das Internet nutzen,  Klingeltöne oder Spiele herunterladen, aber das ist nicht alles, was das Handy von heute kann. Die meisten Handys verfügen über eine Kamera, mit der man nicht nur Fotos machen, sondern auch kurze Filme drehen kann. Somit wird das Handy zum mobilsten kreativen Werkzeugüberhaupt. Dieses Potenzial des Handys bekannt zu machen und zu nutzen ist Idee und Ziel des Handyclip-Wettbewerbs Ohrenblick mal!

Um bei Ohrenblick mal! mitzumachen musst du kein neuer Steven Spielberg sein. Perfekter Sound und gestochen scharfes Bild sind eher Nebensache, gefragt sind vielmehr originelle Ideen und neue Blickwinkel auf Alltagssituationen, die mit dem Handy einfangen werden können. Denn schließlich ist das Handy fast immer und überall dabei! Nutze auch du das kreative Potential deines Handys und mach mit bei Ohrenblick mal! dem bundesweiten Handyclipwettbewerb.

http://www.ohrenblick.de

Veröffentlicht unter Aktuelles, Film, Wettbewerbe | Hinterlasse einen Kommentar

Kunst & Geld

In der Kulturpolitik wird zunehmend von Stiftungen bestimmt – mit verheerenden Folgen für den deutschen Film. Über die Strukturschwäche der deutschen Förderlandschaft.

Ein interessanter Artikel von Lars Henrik Gass findet sich auf www.freitag.de

http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/alle-macht-dem-geschaeftsfuehrer

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Film | Hinterlasse einen Kommentar